permalink

3

Episode 35 – Kleidung und Kleiderschrank

Play

Shownotes

  • Wie geht es uns?
  • Kommetare und Feedback
  • Kleidung:
    • Daniels Kleiderschrank
    • Michaels Kleiderschrank
    • Was halten wir von Markenkleidung?
    • Wirkung von Kleidung => Identitätsbildung
      • Arbeitskleidung und Uniformen
    • Moden und Trends vs. Minimalismus
    • Accessoires
    • Tipps rumd um den Kleiderschrank
    • ökologische und ethisch korekte Kleidung
    • Second-Hand-Kleidung, Kleiderkreisel und Tauschpartys

Twitter
@minimal_podcast @schlichtheit @minimal_leben

Facebook
Minimalismus Podcast – Daniel – Michael

Aufnahme, Schnitt und Nachbearbeitung, Upload und Shownotes by Daniel

3 Kommentare

  1. Hallo Daniel und Michael,

    zum Thema Qualität beurteilen ist mir ein Link eingefallen, den ich mir mal gespeichert habe:
    https://anuschkarees.com/blog/2014/05/04/how-to-assess-the-quality-of-garments-a-beginners-guide-cheat-sheet
    ganz unten im Post sind sogar noch zwei weitere verlinkt.Mir wird das ja in der Ausführlichkeit schon zu viel.

    Zur Qualität von Secondhand Kleidung gabs hier ein paar Gedanken von Fraudingdong: http://www.schwingelschwingeldingdong.com/2017/06/6-tipps-zum-secondhand-shopping-wie-der-stoffwechsel-auch-minimalisten-spass-macht/

    Was mir beim Thema Mode unheimlich geholfen hat, war mich mal damit zu befassen, welche Farben mir am besten stehen.Einen tollen Guide gibts dazu hier. Das hat bei mir richtig was bewirkt. Ich mache inzwischen nahezu keine Fehlkäufe mehr! (Fast) alles was ich kaufe, trage ich dann auch gerne und lange. Dafür bin ich der Autorin des Blogs sehr dankbar: http://einfachhaferbrei.blogspot.de/2014/10/farbtypen.html

    Sehr geholfen hat mir auch noch: http://www.puttingmetogether.com/ Die Bloggerin zeigt, wie man Kleidungsstücke unterschiedlich kombinieren kann und z.B. durch Knoten einer Bluse oder das Hinzufügen eines Gürtels ganz neue Effekte erzielen kann.

    Auf youtube folge ich: http://verenaerin.ca/tag/my-green-closet/ Sie befasst sich sehr viel mit den Themen fair und ökologisch hergestellte Mode.

    Ich selber kaufe sehr gerne Secondhand bzw auf Flohmärkten. Ich mag generell gebrauchte Dinge sehr gerne und liebe das Stöbern.Ich finde es dabei aber sehr hilfreich, wenn man schon ein wenig weiß, welche Farben, Schnitte etc einem gut passen, damit man nicht verführt wird „einfach mal so“ diverse Sachen mitzunehmen, weil sie so günstig sind und die dann doch nur im Schrank versauern.
    Was mir noch sehr gefällt ist „richtige“ Vintage Mode aus vergangenen Jahrzehnten. Leider traue ich mich da noch nicht immer, das wirklich zu tragen, weil ich solche Kleider aus den 60ern/70ern etc für den Alltag dann doch recht auffällig finde.
    Aber ihr habt recht. Meine Beobachtung ist auch, dass es für Männer leider (bislang) ein deutlich weniger großes/schönes Secondhand Angebot gibt.

    liebe Grüße
    Mari(a)

  2. Fande das Thema sehr hilfreich und die Chemie zwischen Euch kommt im Podcast nun deutlich besser rüber (oranges Shirt 🙂 ).
    Einen Punkt habt Ihr nur wesentlich angesrochen und der war Arbeitskleidung , da hättet ihr etwas genauer drauf eingehen können.
    Ich handhabe es so wie Daniel nur etwas kaufen wenn die Kleidung kaputt bzw. eingelaufen ist oder zu zerschlissen ist.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.